Kastration


Kastrationsaktionen

Unsere Arbeiten im Zusammenhang mit der Kastration von Strassenhunden und Besitzertieren werden vor Ort durch den von der rumänischen Behörde anerkannten Verein FPCC (FUNDATIA PT. PROTECTIA CAINILOR COMUNITARI – SOS DOGS BIHOR) koordiniert.

 

Die Hauptursache des Strassenhundeproblems sind keine wilden Hunde, die nach Nahrung suchen. Die am meisten reproduktiv erfolgreichen Hunde sind diejenigen mit Besitzern. Sehr wenige Welpen von wilden Hunden überleben. Hingegen überleben viele Welpen von gut genährten Hunden an Tankstellen, Fabriken, Wohnblocks und Parkhäusern. Das in Rumänien leider viel zu oft praktizierte Einfangen und Töten der Strassenhunde ist daher keine Lösung. Seit Jahren haben die Erfahrungen gezeigt, dass es sich nur um eine kurzfristige Symptombekämpfung handelt und aus ethischer Sicht ist dieses Vorgehen sowieso völlig inakzeptabel.

 

Die Sensibilisierung der Hundebesitzer und der Leute, welche sich um die herrenlosen Hunde kümmern ist der Schlüssel zur Lösung der Problematik und die Basis für Kastrationsaktionen.

 

Derzeit werden in unserem Tierheim in der Stadt Beius sowohl Besitzertiere als auch Strassenhunde kostenlos kastriert – eine zentrale Massnahme gegen die unkontrollierte Vermehrung.

 

Unsere lokalen Partner vor Ort suchen nun weitere Gemeinden und Städte, welche bereit sind, mit uns eine breit angelegte Kastrationsaktion durchzuführen. Ergänzend führen wir wenn möglich Aufklärungskampagnen betreffend der Strassenhundeproblematik in den Schulen durch. Die anfallenden Kosten übernimmt unser Verein.

 

In unserem Newsletter werden wir über den Verlauf dieses Projektes weiter informieren.